Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier. x

EF1 - Exekutive Funktionen

Zoom
LifeTool
EF1 - Exekutive Funktionen 1 - ein innovativesTherapieprogramm von LifeTool zu Training exekutiver Funktionen
Bitte wählen Sie eine Variante
Exekutive Funktionen 1 ein innovativesTherapieprogramm von LifeTool. Für Menschen nach Schädel-Hirn-Trauma bietet LifeTool mit der Therapiesoftware Exekutive Funktionen 1 ein Programm um Handlungsabfolgen und Kontrollfunktionen zu üben. PatientInnen nach einem Schädel-Hirn-Träuma v.a. mit Schädigungen der präfontalen Hirnregionen sind oft von einem dysexekutiven Syndrom betroffen. Dabei handelt es sich um Beeinträchtigungen von kognitiven Prozessen wie zum Beispiel das Problemlösen, das Initieren von Handlungen, die Planung von Handlungsschritten und die zielgerichtete Ausführung (Exekution) derselben.
Im Handlungskontext eines Fotolabors wird eine fiktive Fotoausarbeitungsmaschine bedient und vorgegebene Aufgabenstellungen abgearbeitet. Dem Handlungskontext folgend werden als Feedback für richtig durchgeführte Handlungsschritte nette Fotos ausgegeben, für Fehler zeigen diese Feedback-Fotos Falschfarben bis hin zum - je nach Fehlermenge - komplett schwarzen Bild.
 
Die Aufgaben selbst sind in alltägliche, kleine Handlungsschritte aufgeteilt:
 ° Bildausschnitt Hebel richtig stellen - Funktion = Richtung und Position,
 ° Bildschärfe Regler stellen - Funktion = Zahlen, Richtung,
 ° Belichtungszeit Berechnungen durchführen -  Funktion = Zahlen, Rechnen,
 ° Farbe eine korrekte Anzahl von Gegenständen auswählen - Funktion = Farbe, Form,Größe,
 
Dabei kann die Ausgabenausführung wahlweise durch „Ablenker“ wie zum Beispiel Telefonanrufe, Hintergrundgeräusche oder Türklingel gestört und so die Konzentrationsfähigkeit geübt werden. Auf diese "Störungen" soll dann im Handlungsablauf reagiert werden.

Das Training selbst erfolgt in 3 Übungstypen:
  °  Zugang Lesen Training deduktives Denken. Die Handlungsanweisungen müssen gelesen werden und dann jeder Handlungsschritt entsprechend ausgeführt werden.
  ° Zugang Finden Training induktives Denken. Hier sind die bereits ausgeführten Arbeitsschritt der passenden Handlungsanweisung zuzuordnen.
  ° Zugang Merken Training Arbeitsgedächtnis. Eine Einstellbare Menge an Anweisungen sollen gemerkt und dann abgearbeitet werden. Die, ebenfalls einstellbare, Restlernzeit wird angezeigt. Die Anweisungen werden nach Ablauf der Lernzeit oder mit Beginn der Ausführung der Handlungsanweisungen automatisch ausgeblendet. Eine, abschaltbare, "Erinnerungshilfe" kann immer noch aufgerufen werden.
     
Einsatzbereiche Kognitives Training für Patienten nach neurologischen Schädigungen, Entwicklungsrehabilitation, ADHS;
Einsatzfeld Exekutive Funktionen, Arbeitsgedächtnis, Daueraufmerksamkeit, Vigilanz, Regelfindungen, verstehendes Lesen;
Betriebssystem Windows XP, Vista, WIN 7, Win 8, Win 10;
Hardwareanforderungen Standard-PC;
* inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten